Erfolgreich investieren in P2P Kredite

Die ultimative Anleitung, um dir ein passives Einkommen aufzubauen

Person sitzt auf Münzen neben einem Sparschwein

Dem Geld darf man nicht nachlaufen, man muss ihm entgegengehen

Aristoteles Onassis

Was dich erwartet:

Was sind Peer-to-Peer-Kredite?

Zunächst einmal musst du verstehen was Peer-to-Peer Kredite überhaupt sind. Peer-to-Peer Kredite, abgekürzt P2P Kredite, sind eine Kreditform, die zwischen zwei Privatpersonen abgewickelt wird. Also direkt von „Mensch-zu-Mensch“.

Das heißt auch das keine Banken an der Kreditvergabe beteiligt sind, sondern so genannte P2P Anbieter die nur als Plattform zwischen dem Investor und dem Kreditnehmer dienen. Diese Art der Kreditvergabe ist noch recht jung und erst seit knapp 10 Jahren auf dem Finanzmarkt etabliert, bietet aber viele neue Möglichkeiten vor allem für Privatanleger wie dich. Perfekt um sich ein passives Einkommen aufzubauen.

Die gesamte Kreditvergabe vereinfacht sich und wird so Investoren zugänglich gemacht. Wer ein Darlehen aufnehmen möchte muss nach der Anmeldung nur Angaben zur Kredithöhe und zu seinen persönlichen Daten machen. Investoren können diese Kreditanfragen dann auf den entsprechenden P2P Plattformen einsehen und in diese investieren und das, falls gewünscht, sogar komplett automatisch, wie das genau funktioniert erfährst du weiter unten.

Nach Zustandekommen des Kredits wird die Kreditsumme ganz normal wie bei „regulären“ Krediten in monatlichen Raten mit einem vorher festgelegten Zinssatz zurückgezahlt. Um davon zu profitieren erklären wir dir anschließend wie du erfolgreich in P2P Kredite investierst und was es dabei zu beachten gilt.

Die P2P Plattformen

Erst einmal solltest du dir einen Überblick darüber verschaffen was es für P2P Plattformen gibt. Dazu haben wir dir eine Liste mit allen relevanten Anbietern zusammengestellt. Dort findest du auch weitere Informationen wie zum Beispiel in welchem Land der Anbieter seinen Firmensitz hat, was zum Beispiel für die Diversifikation ein wichtiger Faktor ist, wie hoch der Mindestanlagebetrag ist, ob es eine Rückkaufgarantie gibt und noch vieles mehr. Falls dir das noch nicht viel sagt, keine Angst, wir erklären dir alles Weitere in Ruhe.

Wir empfehlen nicht nur bei einem P2P Anbieter investiert zu sein, da du dich damit immer einem höheren Risiko aussetzt, falls es zu Schwierigkeiten auf einer Plattform kommt. Niemand verschenkt Geld und wir möchten das du dir bewusst bist das jede Investition mit einem Risiko verbunden ist, egal ob Aktien, Anleihen oder das gute alte Sparbuch von Oma. Weiteres dazu findest du in unserem Beitrag über die 5 häufigsten Fehler beim Investieren in P2P Kredite.

Daher kannst du dir erstmal 3 Plattformen aussuchen und dich registrieren, um ein erstes Gefühl dafür zu kriegen. Ein guter Einstieg hierfür ist z.B. Bondora die eine sehr benutzerfreundliche und leicht verständliche Web-Oberfläche haben.

Investitionssumme

Nun solltest du für dich rausfinden wieviel du persönlich in P2P Kredite anlegen möchtest. Es ist nicht sehr ratsam sein gesamtes Investitionskapital in eine Anlageform zu investieren. Wenn Du zum Beispiel ausschließlich in die Aktie von z.B. VW investierst, ist deine Anlage stark gefährdet, wenn das Unternehmen in Schwierigkeiten gerät. Besser ist es daher, eine möglichst breite Streuung über verschiedene Anlageklassen, vorzunehmen. Anlagen in P2P Kredite bieten allerdings eine überproportionale Rendite weshalb sie in keinem Portfolio fehlen sollten.

Die generelle Empfehlung liegt bei 10-20%. Das heißt wenn du 10.000€ investieren möchtest empfiehlt es sich ungefähr 1000€ bis 2000€ in P2P Kredite anlegen. Bitte beachte das dies keine allgemein gültige Aussage ist, wenn du zum Beispiel sehr risikofreudig bist kannst du kannst du den Anteil problemlos weiter erhöhen.

Um ein passives Einkommen aufzubauen solltest du dir aber möglichst einen Betrag festlegen, den du monatlich investierst und zur freien Verfügung hast. Das müssen auch keine großen Summen sein. Wenn du dir stetig kleine Beträge sparst und damit früh anfängst, kannst du dir ebenso ein stattliches Vermögen aufbauen. Dabei spielt vor allem der Zinseszins eine Rolle. Der Youtube Kanal „Finanzfluss“ hat hierzu ein interessantes Video gedreht.

Daueraufträge einrichten

Damit wir wirklich ein passives Einkommen aufbauen wollen sollte der Arbeitsaufwand so gering wie möglich sein. Um das zu erreichen werden wir automatisch monatlich in unser P2P Konto investieren. Wie das geht? Ganz einfach mit einem Dauerauftrag bei deiner Hausbank. Dazu nehmen wir die Bankdaten die du z.B. bei Mintos unter dem Abschnitt „Einzahlen“ findest und tragen Sie in unseren Dauerauftrag ein. Falls du noch nie einen Dauerauftrag eingerichtet hast, hilft dir deine Bank bestimmt gerne weiter.

Beachte: Dieser Schritt ist optional und du kannst auch ohne einen Dauerauftrag in P2P Kredite investieren, allerdings halten wir diese Strategie für sehr sinnvoll da  der Arbeitsaufwand möglichst niedrig gehalten werden sollte um uns wirklich ein passives Einkommen aufzubauen, für das wir nicht hart arbeiten müssen. Falls du dich erstmal noch herantasten möchtest kannst du auch mit einer normalen Überweisung mit einem kleinen Betrag starten.

Auto Invest

Da du jetzt eine kleine Einführung in die Welt der P2P Kredite getätigt hast und vielleicht auch schon deine erste Einzahlung getätigt hast müssen wir nur noch unser Investment auf der Plattform verwalten.

Die meisten P2P Anbieter bieten dafür den Auto Investor an. Das klingt erstmal kompliziert ist aber recht simpel. Auto Invest setzt die von dir gewählte Investitionsstrategie automatisch um und sorgt dafür das dein Guthaben durchgehend investiert ist. Nachdem du deine Investitionskriterien eingegeben haben, investiert Auto Invest automatisch in geeignete Darlehen.

Auto Invest ist daher ein sehr effektives Mittel, um Zeit beim Investieren zu sparen; außerdem haben Sie einen schnelleren Zugang zu neuen Darlehen als beim manuellen Investieren. Der Auto Investor kann natürlich jeder Zeit beendet oder pausiert werden.

Nachdem Sie Ihre Investitionskriterien festgelegt haben, sieht Auto Invest die verfügbaren Kreditangebote durch und investiert in Darlehen, die den Kriterien entsprechen.

Lars Wrobbel vom P2P Finanzblog „passives-einkommen-mit-p2p.de“ hat dazu einen ausführlichen Artikel verfasst.

Fazit

In P2P Kredite zu investieren ist einfacher als man denkt, wie du hoffentlich auch durch diesen Artikel gemerkt hast. Im Prinzip ist es für jeden möglich sich ein passives Einkommen mit P2P Krediten aufzubauen. Wir waren auch keine geborenen Investoren. Wir sind welche geworden. Also nutze deine Chance und bau dir deine finanzielle Freiheit auf!

P2P Kredit Anbieter
im Vergleich

Mintos? Bondora? Auxmoney?  Wir haben die besten und bekanntesten P2P Plattformen für dich getestet und miteinander verglichen. Klicke dich durch und entscheide selbst!

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. Datenschutzerklärung